Studie zur Herstellung der Durchgängigkeit und der Hochwassersicherheit an der Elsemühle - Bünde

Auftraggeber:

Stadt Bünde, Planen und Bauen
Bahnhofstraße 13 + 15, 32257 Bünde

Projektbeschreibung:

Im Bereich der Elsemühle ist die Durchgängigkeit des Gewässers durch das vorhandene Stauwehr unterbrochen. Außerdem ist ein sicherer Hochwasserabfluss nicht gewährleistet. Da an der Mühle in absehbarer Zeit ohnehin ein Fischpass errichtet wird, wurde überprüft, ob die Hochwassersicherheit verbessert werden kann. Es wurde ferner in einer Vorstudie geprüft, ob eine Kombination aus Hochwasserflutmulde und Fischpassgerinne verwirklicht werden kann.

Bearbeitungszeitraum: 2012
  Hochwasserschutz im Bereich Elsedamm, Levisonstraße/Lottow-Vorbeck-Str. - BündeWerre Wasserverband: Herstellung der Durchwanderbarkeit der Werre am HRB Löhne